Allgemein
Startseite
über mich
Die Föxe
Fuchsfamilie
Sherpas
Fox D
Fox II
C 22
"Aliens"
Wo fliegen die Füchse?
Sonstiges
Forum
Links
Impressum

D-MESB


Die SierraBravo hat sich - wie gesagt - unter der pflegenden Hand von Otto Eberbach im Laufe der Jahre zu einem richtig modernen C22aero gemausert. Aber lassen wir ihn dazu die mir heute (3.3.05) zugeschickten Bilder selbst kommentieren (ich danke herzlich für die Bilder und zitiere auszugsweise aus den erhaltenen Emails...).


(Erster Kontakt am 1.2.05)

Hallo Herr Jäger,
freut mich sehr, dass Sie zu der ursprünglichen UL und damit Fox-Fliegerei gefunden haben. Ich antworte Ihnen heute mal so schnell, weil ich für Sie gerne einige Erkundungen einziehe in meinem Stammverein in Pfullendorf. Einige der ersten Foxpiloten sind heute noch im Verein, einer sogar unser Vorstand!
Dort in der Gegend verkaufte Hans Gygaz, das Schweizer UL-Genie ,seine neuesten Kreationen Fox 1, der goldige Einsitzer und dann Fox 2, der gerade so 2 Sitzer. Warum geradeso? Nun, das Ding war genial überladen mit 2 ausgewachsenen Männern und ich bin bei der Schulung (Fluglehrerassistent) nach den ersten Landungen immer ausgestiegen und habe die Jungs lieber alleine fliegen lassen.
An den Föxen war ich anfangs nicht so interessiert, weil der Verkauf über die Schweizer Grenze schon, sagen wir mal, abenteuerlich war und ich ja meinen Drifter hatte. Auch hatte ich damals Querelen mit einem untauglichen Beamten im zuständigen Regierungspräsidium und wollte da nicht auch noch Zollprobleme.
Erst als COMCO offiziell die Produktion aufnahm, kaufte ich einen Fox 2. Die weitere Entwicklung konnten Sie ja in meiner Webseite sehen. Heute bin ich froh am C42 wegen der Heizung!!!! Ich kann und will mit 70 Jahren und Rheuma einfach nicht mehr offen fliegen.


Bilder der SierraBravo mit einigen Kommentaren des langjährigen Halters:

wg. der Winterpause war ich noch nicht auf dem Flugplatz. Als Trost anbei Bilder vom SB.

Eines mit 2-Takt Rotax, dickem Tragflächenprofil und grossen Leitwerken.

Eines mit Rotax 912, dünnem Tragflügelprofil und kleinen Leitwerken. War eigentlich der beste- offen fliegen einen guten Motor und grosse Räder zum Start aus jeder Wiese.
Nachteil: durch die höhere Geschwindigkeit starke Abwirbel auf die Leitwerke und ziemliches Schütteln.

Eines mit der Rumpfverkleidung dazu. Die Verwirbelung war nicht mehr.
Perfekt, aber eben immer noch keine Heizung.

Eines von der Verabschiedung bei Comco, auch der Himmel hat geweint!
Über den weiteren Verbleib weiss ich nichts.
Grüsse
Otto Eberbach


...dann werde ich das jetzt mal recherchieren, lieber herr Eberbach! Nochmals herzlichen Dank für die nette Unterstützung und always happy landings mit der geheizten C42!

zurück zur Fox-Übersicht

Zurück nach oben!